Part of the group

Neue Möglichkeiten eröffnen mit Sekundärsiegeltechnik

November 22, 2016

Anfang Mai diesen Jahres hat Krehalon auf der Leitmesse für die Fleischverarbeitung IFFA ein revolutionäres und zum Patent angemeldetes Sekundärsiegel-Konzept live vorgeführt. Diese Vorführungen haben das Interesse von Fleischverpackern aus der ganzen Welt geweckt, die nach frischen und innovativen Ideen Ausschau hielten. Dieses neue Verpackungskonzept verspricht die Frischfleischverpackungsindustrie komplett neu zu erfinden, indem für die fleischverarbeitende Industrie viele Möglichkeiten zur Abhebung ihrer Produkte geschaffen werden, wodurch sich langfristig nachhaltige wirtschaftliche Gewinne erreichen lassen.

Bei den unter der Bezeichnung SSL™ gehandelten Produkten mit Sekundärsiegelung von Krehalon kommen spezielle Siegelmaterialien zum Einsatz, die ein Verschmelzen der inneren Verpackungsschichten während der Standardproduktionsverfahren Vakuumieren und Schrumpfen im Wasserbad ermöglichen. SSL™-Produkte bieten eine erheblich verlängerte Mindesthaltbarkeit, wodurch sie ideal für länger haltbares Frischfleisch geeignet sind.

Der Wechsel auf SSL™-Materialien könnte das Zeitfenster für Frischfleischexporte verlängern, wodurch fleischverarbeitende Betriebe mehr Flexibilität beim Vertrieb und eine bessere Verhandlungsposition gegenüber dem Käufer hätten. Die Fähigkeit früher zu verpacken und die Fleischqualität länger zu bewahren, reduziert die Notwendigkeit längerer Arbeitszeiten in Packhallen, was sich nicht nur in geringeren Kosten für Arbeitszeiten und Überstunden äußerst, sondern auch in der einfacheren Abarbeitung von Spitzenaufkommen für die Festtage wie Weihnachten und Ostern. Einzelhändler wiederum können von den schönen, hautengen Verkaufsverpackungen ohne nachlassende Folienspannung, mit weniger Blut im Beutel und weniger Luftziehern profitieren.

img_7761

Umfangreiche SSL™-Versuche werden zurzeit auf den wichtigsten Frischfleischmärkten in Europa, Australien, Südamerika und Russland durchgeführt, wo einige der größten Rinder- und Schweineproduzenten ein starkes Interesse am SSL™-Konzept bekundet haben. Überzeugend waren hier die Vorteile beim Mehrertrag durch Blutverbleib im Fleisch und bei der erheblichen Verlängerung der Mindesthaltbarkeit im Vergleich zu sonstigen Schrumpfprodukten. Dank der erfolgreichen Probeläufe, bei denen die wirtschaftlichen Vorteile der SSL™-Technik unter Beweis gestellt wurden, konnte Krehalon bereits mehrere Großkunden gewinnen.

Wir sind begeistert und sehr zufrieden über das Interesse, das SSL™ bei den fleischverpackenden Betrieben wecken konnte – nicht nur bei den größeren, globalen Fleischproduzenten, sondern auch auf Supermarktebene. Wir sind der Überzeugung, dass dieses Produkt die Wende in der Frischfleischverpackung herbeiführen wird, auf die die Branche gewartet hat!“ – meint Steven Hinchly, der Leiter Vertrieb und Marketing bei Krehalon Europe.

Die sekundärsiegelnden Eigenschaften werden mit den folgenden Krehalon-Produktgruppen angeboten: ML40-G/I für Anwendungen mit normaler Barriere, ML40-HB für solche mit hoher Barriere ebenso wie bei den Folien FLO21-VC, FLO21-HB und FS-M . Sie machen SSL™-Produkte zur idealen Wahl für Schrumpfbeutel ersetzende, automatisierte Verpackungslösungen.

Weiterführende Informationen können Sie direkt über unsere Website anfordern oder Sie wenden sich an Ihren nächsten Vertreter.

Sie möchten mehr über all die Vorteile von SSL™ erfahren?

Dann laden Sie das E-Book zu SSL™ hier herunter.